Fest des Sonntags in Seeham

Am 10. Juni wurde in Seeham zum ersten Mal das „Fest des Sonntags“ gefeiert. Einer der Initiatoren, PGR-Mitglied Johannes Spenger erläutert: „Wir wollten ein Zeichen für christliche Sonntagskultur setzen, damit der Sonntag nicht Schritt für Schritt zu einem weiteren Wochentag wird, sondern als echter Sonntag, als Tag der Familie, als Tag des Herrn, als Tag der Erholung begangen werden kann.“ In seiner Predigt betonte Pfarrprovisor Ladislav Kučkovský, dass es immer wieder eine Herausforderung darstellt, den Sonntag als Geschenk Gottes anzunehmen, aber wir Christen durch ein bewusstes Feiern dieses Tages wachsen und reifen können.

Nach dem feierlichen Gottesdienst mit Begleitung durch das Jugendorchester Seeham wurde am Brunnen hinter der Kirche eine Agape mit frischem Brot, Kräutersalz, Olivenöl und Wein veranstaltet, was von den zahlreichen Mitfeiernden mit Freude angenommen wurde. Seehamer Minis, die immer mit Begeisterung ihren Dienst tun, haben auch Sonnenblumenpflanzen, ein von ihren Leiterinnen Karin Altenberger und Birgit Haas vorbereites Vatertagsgeschenk, an die Väter ausgeteilt.

 

Text: Paul Oberhauser, Foto: Rebecca Kastenauer